„Die Wut, die bleibt“ von Mareike Fallwickl

Liebe Lesende, dieses Buch hat mich umgehauen, aufgewühlt und die Tränen flossen. Noch immer hallt dieser intensive Roman in mir nach. Inhaliert habe ich dieses Buch, mit angehaltenem Atem, mit Fassungslosigkeit und Erkennen. „Haben wir kein Salz“ ist der Satz, der das Fass für Helene zum Überlaufen...

„Die Anomalie“ von Hervé Le Tellier

Liebe Lesende, über „Die Anomalie“ von Le Tellier ist schon viel geschrieben worden. Ich fasse mich daher kurz: unbedingt mindestens 1x lesen, besser 2x oder 3x oder… Schon mal nach diskutierfreudigen Mitleser:innen Ausschau halten (zur Not gleich noch an jemanden verschenken). Beim ersten Mal, Figuren kennenlernen, die...

„Die Überlebenden“ von Alex Schulman

Seid ihr auf der Suche nach einem Buch, das Euch emotional mitnimmt? Eine besondere Erzählweise hat? Euch zum Nachdenken anregt und am Ende eine überraschende Wendung parat hat? Dann kann ich Euch "Die Überlebenden" von Alex Schulmann nur wärmstens empfehlen. Es geht hier um eine dysfunktionale Familie...

„Ich, Ariadne“ von Jennifer Saint

Hallo liebe Bookstehuder, faszinieren Euch die griechischen Sagen? Ich bin ein großer Fan von Odysseus & Co., daher musste ich das Buch „Ich, Ariadne“ von Jennifer Saint unbedingt lesen. Wer Fan der alten Geschichten ist, kommt hier voll auf seine Kosten. Die Autorin erzählt die Geschichte der...

„Manchmal gehört mir die ganze Welt“ von Mekka Lind

Heute ist wieder Bullenzeit. Diesmal erzählen wir Euch etwas zu dem Gewinner von 1992: „Manchmal gehört mir die ganze Welt“ von Mecka Lind. Sanne ist dreizehn und hält es zu Hause nicht mehr aus. Ihre Mutter bringt ständig neue Männer nach Hause, die sie überwiegend schlecht...

„Nachtleben“ von Sabin Tambrea

Heute gibt es einen weiteren Buchtipp von uns: „Nachtleben“ von Sabin Tambrea. Anna und Anno gehören zueinander – Eine Welt ohne die jeweils andere Person ist unvorstellbar. Doch genau dieses Unvorstellbare tritt eines Tages ein und die beiden Liebenden werden auf unabänderliche Weise getrennt. So scheint...

„Die Enkelin“ von Bernhard Schlink

Hallo liebe Lesende, gerade habe ich das neue Buch von Bernhard Schlink „Die Enkelin“ inhaliert. Ich mag diesen Autor einfach. Auch die Geschichte von Kaspar, Birgit, Svenja und Sigrun habe ich gern gelesen. Ich kann inhaltlich gar nicht so viel verraten, ohne zu spoilern, daher fasse...

„Jazz. Im New York der wilden Zwanziger“ von Robert Nippoldt, Hans-Jürgen Schaal

Hallo liebe Jazz-Fans und solche, die es werden wollen, dieser preisgekrönte Buchschatz kommt im Großformat und mit kunstvollen Illustrationen daher. Robert Nippoldt hat eine unterhaltsame Geschichte des New Yorker Jazz der 1920er Jahre zusammengestellt: Fakten und amüsanten Anekdoten werden durch die passenden Grafiken bebildert. Das Buch...

„Schwester“ von Mareike Krügel

Unsere liebe Kollegin Elena hat das Buch von Mareike Krügel „Schwester“ gelesen und für Euch einen Buchtipp geschrieben: Das Buch erzählt von zwei Schwestern: Iulia, bodenständig, auf Sicherheit und Ordnung bedacht und als Frau des Pastors unter ständiger Beobachtung der Gemeindemitglieder. Lone, selbstständige Hebamme, die dafür...

„Der erste letzte Tag“ von Sebastian Fitzek

Livius Tag läuft nicht gerade gut als er Lea begegnet: Er sitzt im Flugzeug auf dem Weg zu seiner Frau, um zu versuchen ihre Ehe zu retten, als er sieht, wie sich der Inhalt seines Koffers auf dem Rollfeld entleert. Außerdem wird schließlich der Flug...